Ich habe hier eines meiner am häufigsten nachgemachten Rezepte aller Zeiten: Und zwar mein ultra schnelles Brotrezept!

Was ist das besondere an diesem schnellen Brotrezept? Es gibt sogar gleich mehrere Vorteile:

  1. Du brauchst den Ofen nicht vorheizen
  2. deine Hände bleiben sauber! Du kannst hier zum Brotteig vermengen ganz einfach einen Löffel verwenden
  3. Du bauchst den Brotteig vorher nicht gehen lassen. Sobald er fertig angerührt ist kommt er in den kalten Ofen!

Was ist im Brot enthalten?

Ein schnelles Brotrezept für den Alltag? Kein Problem! Generell kannst du dieses Brotrezept selbst ganz nach belieben gestalten. Es gibt allerdings ein paar Grundzutaten die zur Schnelligkeit bei diesem Rezept beitragen. Um ein schnelles Brotrezept trotzdem so gesund wie möglich zu gestalten habe ich hier alle Zutaten sorgfältig ausgewählt.

Alternativ kannst du immer ein anderes Mehl oder andere Körner (oder auch garkeine) wählen. Da Roggenmehl einen nicht ganz so hohen Glutengehalt hat wähle ich gerne diese Getreideart. Gerne kannst du für dieses Brotrezept auch zu Dinkel greifen. Auf jeden Fall rate ich dir den Vollkorn-Anteil für dein Brot so hoch wie möglich zu halten, um einen guten Nähstoffgehalt zu garantieren. Die Schnelligkeit für dieses Brotrezept wird durch die Wahl des Mehles jedoch nicht beeinflusst.

Also wie du siehst bekommst du hier ein schnelles Brotrezept, das du ganz nach Belieben auf deine Bedürfnisse anpassen kannst. Ich wünsche dir ganz viel Freude beim ausprobieren!

Das Brotrezept

Zutaten:

  • 500g Dinkelvollkorn-Mehl
  • 100g Sonnenblumenkerne
  • 50g Lein- oder Chiasamen
  • 1 gestr. EL Himalaya Salz
  • 3EL dunkler Balsamico Essig
  • 1 Würfel Bio Hefe
  • ca 500ml Wasser
  • optional: Haferflocken zum toppen

Equipment:

Und so schnell geht’s

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermengen.
  2. Hefe darüber zerkleinern und balsamico Essig dazugeben.
  3. Das Wasser nach und nach dazu geben und mit einem Löffel verrühren!
  4. Den Brotteig in eine Backform geben und in den kalten Ofen stellen. Wenn du möchtest kannst du das Brot mit Haferflocken toppen für das Auge.

Was? das wars schon? – fast! jetzt lässt du das Brot noch ca 60min (variiert je nach Ofen) bei 200Grad Umluft backen. Wenn dein Ofen etwas ’schwächer‘ ist kann es auch sein dass du 225Grad benötigst.

So, das Brot ist nun fertig, super schnell und super einfach. Und was nun? Na, da kann ich dir gerne einen Vorschlag machen! Probiere doch bspw. folgende Rezepte aus:

Mögliche Abwandlungen

Wenn du etwas Abwechslung beim Brotbacken suchst um ein schnelles Brotrezept beizubehalten und gleichzeitig aufzuwerten schlage ich dir folgendes vor:

  • Weniger Gluten für dein Brot: Kombiniere die 500g Mehl folgenderweise: 125g Mandel-, 175g Dinkelvollkorn-, 200g Roggenvollkornmehl
  • Füge Oliven oder/und getrocknete Tomaten hinzu
  • Lust auf Karotten? Kein Problem! Einfach reiben und dem Teig hinzugeben
  • Verwende Kräuter wie z.B. Rosmarin
  • Variiere die Körnerwahl

Tobe dich bei den Zutaten bei diesem Rezept gerne aus, so schmeckt das Brot jedes mal anders und du kannst es ganz vielfältig verwenden! Wie auch immer, du suchst ein schnelles Brotrezept? Dann kannst du jetzt aufhören zu suchen!

Wenn du kein Gluten verträgst, melde dich gerne für eine persönliche Beratung und wir schauen uns das zusammen an. In der Vergangenheit hat sich eine ganzheitliche Betrachtung bei Glutenunverträglichkeit in form meines Beratungsangebotes bewährt.

Vorschläge zur Kombination

Ein schnelles Brotrezept ist in dieser Kombination mit dem Hummus oder der Kichererbsen-Paste kannst du mit diesem Brot die optimale Nährstoffaufnahme herausholen. Bitte dann dazu keinen Kaffee oder Schwarz-/Grüntee (also auch Matcha) trinken! Das würde die Aufnahme der Nährstoffe aus diesem schnellem Brotrezept wieder mindern.

Falls du auch ein schnelles Brotrezept kennst oder dieses ausprobierst kannst du mir gerne Feedback per Instagram schicken. Ich freue mich immer über einen Austausch.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, ich freue mich über deine Unterstützung diesen Rezept-Blog aufrecht zu erhalten.