Du hast dich immer gefragt wie/ob ein Eiersalat vegan umsetzbar ist? Yess das ist er! Trotzdem würde ich ihn eher als oberleckeren Brotaufstrich bezeichnen. Nichts desto trotz ist die Bezeichnung ‚wie Eiersalat vegan‘ eine ungefähre Beschreibung in welche Richtung dieses Rezept gehen soll.

Dieses Rezept ist übrigens IMMER das totale Highlight bei Freunden und Familie! Bisher waren alle begeistert vom Geschmack und dass es ein so einfacher und schnell zubereiteter ‚Eiersalat vegan‘ ist.

Cashewmus – Infos

Als Cashewmus ist hier ein Mus aus 100% Cashewnüssen gemeint – OHNE Zusätze wie Zucker, Salz, o.ä.. Ich habe hierfür ein gutes von meinem lieblings Bio Markt. In der Drogerie gibt es das mittlerweile auch in Bio Qualität zu kaufen, dieses kann ich jedoch geschmacklich nicht empfehlen, auch wenn es ein bisschen weniger kostet. Da ist an der falschen Stelle gespart.

Das Cashewmus kannst du übrigens super vielseitig einsetzen (nicht nur für diesen ‚Eiersalat vegan‘). Es hält auch lange also bitte beim ersten Kauf bzgl. des Preises nicht erschrecken!

Du kannst das Cashewmus u.a. für folgendes Rezept verwenden: Zitronen Chili Pasta. Du kannst es außerdem immer in Kombination mit Wasser und späterem aufkochen wie eine Art ‚Sahne‘ verwenden. Das praktische daran: Es dickt von ganz alleine an!

Eiersalat vegan – Rezept

Zutaten:

  • 200g Tofu (frisch, natur oder geräuchert)
  • 180g pflanzlicher Joghurt (Soja- und/oder Kokos-)
  • 60g Cashewmus
  • 1/2 Zitrone Saft
  • 1EL Apfelessig
  • 1TL Kala Namak Salz* (trägt zum ‚Ei Geschmack‘ bei)
  • 1TL Kurkuma
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1TL Dattelzucker oder andere Süße
  • Schnittlauch frisch, geschnitten (optional)

Und so geht’s:

  1. Tofu zerkleinern und in deiner Pfanne ohne Öl erhitzen und eine Prise (nicht den ganzen TL) Kala Namak Salz hinzugeben.
  2. Alle übrigen Zutaten bis auf den Schnittlauch der Reihenfolge nach in einer großen Schale vermengen und nach den flüssigen Zutaten das erste mal sehr gut verrühren.
  3. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, das Tofu unterheben, so dass dieses komplett vermengt ist.
  4. Zum Schluss den Schnittlauch hinzugeben und fertig!

Wenn du magst kannst du auch noch Kapern oder Essiggurken hinzufügen, ich mag es hier am liebsten so wie ich das Rezept aufgelistet habe. Als Pflanzen Joghurt nutze ich übrigens halb Soja und halb Kokos oder nur Soja. Durch den Zitronensaft wird der Soja Geschmack hier neutralisiert.

Ich empfehle außerdem ,wenn möglich, das Tofu erst etwas abkühlen zu lassen, bevor es zur Masse gegeben wird. Ansonsten könnten durch zu viel Hitze Nährstoffe verloren gehen. Kurkuma wirkt hier übrigens um eine intensive Farbe zu bekommen und ist mit seinen gesundheitlichen Vorteilen die perfekte Ergänzung für diesen ‚Eiersalat vegan‘.

Viel Freude beim ausprobieren! Gebe mir gerne Feedback (schreibe mir eine Nachricht auf meinem Instagram Account), darüber würde ich mich riesig freuen.

Kombinationen mit anderen Rezepten

Wozu eignet sich jetzt dieser vegane Eiersalat? Probiere es doch mal mit meinem Brotrezept. Getoppt mit Tomaten (wie auf dem Bild zu sehen) oder Gurken liebe ich es ja ganz besonders.

Du kannst anstatt Brot bspw. auch Reiswaffeln o.ä. verwenden. Achte hier beim Kauf darauf, dass in den Zutaten nur eine Zutat enthalten ist. Alle zusätzlichen Inhaltsstoffe sind hier nicht notwendig. Falls Salz zugefügt ist, vergewissere dich bei der Tabellenangabe, dass der Gehalt davon nicht zu hoch ist. Generell kannst du beim Einkaufen immer auf die Zutaten UND die Tabellenangaben in Kombination achten.

Außerdem kannst du diesen ‚Eiersalat vegan‘ auch super als Dip oder zu einem Bauernfrühstück als Beilage nutzen. Ich finde geschmacklich passt er iwie immer!

Ein weiterer Aufstrich mit Cashewmus nach Art ‚Frischkäse‘ ist übrigens bereits in Arbeit – ich feile noch etwas am Rezept also darfst du gespannt sein.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen, ich freue mich über deine Unterstützung diesen Rezept-Blog aufrecht zu erhalten.